ENTFÄLLT vermutlich: Wochenendseminarin Nürnberg: Arbeit mit Geflüchteten, Migrant/-innen und Asylbewerber/-innen

Bitte beim Veranstalter nachfragen, ob der Termin stattfindet!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie mit dieser Email gerne auf ein Trainingsangebot aufmerksam machen und würde mich sehr freuen, wenn Sie die Information über Ihre Netzwerke an interessierte Empfänger weiterleiten könnten.
Frau Perdita Wingerter von Gemeinsam leben & lernen in Europa e.V. ist eine der Trainerinnen und hatte mir netterweise Ihren Kontakt vermittelt.

Sollten Sie Rückfragen zu den Veranstaltungen haben, melden Sie sich gerne bei mir oder meinem Kollegen, Herrn Guido Kaesbach.

Hier die wichtigsten Infos:

Mit den Wochenendseminaren zum Thema Arbeit mit Geflüchteten, Migrant/-innen und Asylbewerber/-innen - Neue Ressourcen und Hilfestellungen für die praktische Jugendarbeit möchte JUGEND für Europa Organisationen und Personen, die mit dieser Zielgruppe arbeiten, unterstützen und den fachlichen Austausch fördern. Die Trainingsreihe knüpft an das europäische Netzwerkprojekt Becoming a part of Europe an.

Die Trainings werden sich mit folgenden Inhalten beschäftigen:

  • Gelegenheit zum Austausch mit anderen Menschen, die ebenfalls mit der Zielgruppe arbeiten
  • Reflexion der eigenen Rolle und Motivation
  • Interkulturelle Sensibilisierung  
  • Eigene Grenzen besser einschätzen und mit schwierigen Situationen besser umgehen lernen
  • Neue Ressourcen und Unterstützung für diese Arbeit finden; Netzwerke knüpfen und nutzen
  • Transfer in die Praxis: ggf. Ideen und lokale/regionale Projekte gemeinsam planen und umsetzen

Alle Teilnehmenden können je nach Thema sowohl Lernende als auch Beitragende sein und werden durchgehend von den erfahrenen Trainerinnen unterstützt.

Die ersten beiden Termine werden in Bayern stattfinden:

  • 21.-23.02.2020 in Passau (Bewerbungsfrist 12.02.2020)
  • 27.-29.03.2020 in Nürnberg (Bewerbungsfrist 06.03.2020)

Die Workshops starten jeweils freitags am späten Nachmittag und enden sonntags am späten Nachmittag.

Die Kosten der Veranstaltung werden über das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION gefördert und von JUGEND für Europa übernommen. Reisekosten können erstattet werden. Es wird lediglich ein Teilnehmerbeitrag von 10,- Euro erhoben.

Die Trainings sind für maximal 20 Personen ausgelegt, daher bitten wir um eine möglichst frühzeitige Anmeldung für die Veranstaltungen.

Mit freundlichen Grüßen

Katharina Erbes

Programmreferentin
Leitaktion 1: Lernmobilität von Einzelpersonen

Tel.:+49(0)228 9506-224
Fax: +49(0)228 9506-5-224
Email: erbes@jfemail.de

JUGEND für Europa
Nationale Agentur
_ Erasmus+ JUGEND IN AKTION
_ Europäisches Solidaritätskorps

Godesberger Allee 142-148
D-53175 Bonn

www.jugendfuereuropa.de

 

Event-Datum: 
Freitag, 27. März 2020 - 10:00 bis Sonntag, 29. März 2020 - 16:00
Veranstaltung: