Willkommen

EFIE ist ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, die Asylsuchende sowie Flüchtlinge ehrenamtlich betreuen. Wir sind überzeugt, dass niemand seine Heimat ohne Not verlässt, um in einem fremden Land unter primitiven Verhältnissen zu leben und restriktive, zum Teil schikanöse Maßnahmen zu erdulden. Unser Ziel ist, Menschen, die in Deutschland Zuflucht suchen, willkommen zu heißen und ihnen zu helfen, im Alltag zurechtzukommen.
 
Weitere Informationen zu EFIE finden Sie unter "Über uns".
Wie Sie EFIE unterstützen können, finden Sie bei "Unterstützen".

Aktuelles

Corona-Informationen und -Podcasts in verschiedenen Sprachen

Liebe EFIEs,

zu den derzeitigen Corona-Maßnahmen gibt es wieder aktuelle Flyer in mehreren Sprachen zum Ausdrucken, die als niedrigschwellige Erstinformation dienen. Weitere Informationen gibt es auf der mehrsprachigen Website der Integrationsbeauftragten: https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

Zudem bietet das Landesamt für Flüchtlingshilfe gemeinsam mit Patrick Larscheid, dem Amtsarzt von Berlin Reinickendorf, neue Podcasts in vielen verschiedenen Sprachen an, die auf die wichtigsten aktuellen Verhaltensempfehlungen in Unterkünften eingehen und informieren: https://www.berlin.de/laf/leistungen/gesundheit/infektionsschutz/

Sagt es gerne weiter, sodass alle möglichst gut informiert sind und sich selbstständig weiter auf dem aktuellen Stand halten können.

In diesem Sinne, passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Herzliche Grüße
Bettina Schiebe

Integrationslotsin

Corona-Informationen und -Podcasts in verschiedenen Sprachen

Abschied aus dem Hauptamt

Liebe EFIEs,

ich möchte über diesen Weg bekanntgeben, dass ich mich Ende des Jahres von Euch als Integrationslotsin verabschieden werde, da mein Vertrag ausläuft.

Ab Dezember beginnt die Übergabephase und Ihr könnt Euch mit Euren Fragen und Belangen wieder an Sabrina Fest (sabrina.fest@stadt.erlangen.de oder engagiert.integriert@stadt.erlangen.de) wenden, die weiterhin als städtische Ansprechpartnerin im Integrationslotsenprojekt zur Verfügung steht. E-Mails an meine Emailadresse werden nicht weitergeleitet.

Nach etwa 1 ½ Jahren möchte ich Euch herzlichst für Eure tolle Zusammenarbeit und ganz speziell für Euer stetiges Engagement für Geflüchtete danken! Es hat mich sehr gefreut, solch interessante, fleißige und hilfsbereite Persönlichkeiten kennenzulernen und unterstützen zu dürfen.

Als Mitglied von EFIE bleibe ich Euch aber erhalten und freue mich, die Ziele des Vereins auf anderen Wegen weiterhin mitgestalten zu können.

Bis dahin wünsche ich Euch weiterhin viel Freude in Eurem Engagement, eine schöne Zeit und bleibt gesund.

Herzliche Grüße
Bettina Schiebel

Integrationslotsin

Abschied aus dem Hauptamt

Sommer 2021 - Online-Kurs „Trauma im Kontext Flucht und Asyl - Herausforderungen in nicht- therapeutischen Berufen“

Liebe EFIEs,

aus dem Newsletter einer Kollegin gegriffen, möchte ich Euch auf einen Online-Kurs zum Thema „Trauma im Kontext Flucht und Asyl" hinweisen, der mit einem Zertifikat abgeschlossen werden kann.

Der Online-Kurs „Trauma im Kontext Flucht und Asyl - Herausforderungen in nicht- therapeutischen Berufen" steht aufgrund einer Förderung durch UNICEF wieder zur Teilnahme zur Verfügung.

Die Anmeldung ist bis einschließlich 28.05.2021 möglich. Die Kursteilnahme ist kostenfrei.

Zielgruppen: Nicht therapeutisch geschulte KursteilnehmerInnen aus dem pädagogischen Bereich und Ehrenamtliche, die mit Geflüchteten zusammenarbeiten.

Umfang: Der Kurs hat einen Bearbeitungsumfang von 10 Stunden. Die Bearbeitung der Lernmaterialien kann innerhalb der Kurslaufzeit von 120 Tagen frei eingeteilt werden. Nach Abschluss der Kursbearbeitung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, dass die Teilnahme am Kurs bestätigt.

In dem Kurs stehen neben der Vermittlung von theoretischem Wissen zu Traumata und deren Folgeerscheinungen v.a. der Aufbau von Handlungskompetenzen für den Umgang mit unerwarteten oder schwierigen Situationen mit traumatisierten Geflüchteten sowie die Ermunterung zur Bildung von lokalen Versorgungsstrukturen und der Vernetzung mit anderen Akteuren im Vordergrund.

Die Anmeldung läuft über https://shelter-trauma.elearning-kinderschutz.de/"

Herzliche Grüße
Bettina Schiebel

Integrationslotsin

 

Sommer 2021 - Online-Kurs „Trauma im Kontext Flucht und Asyl - Herausforderungen in nicht- therapeutischen Berufen“

EFIE im Podcast von Bildung Evangelisch

Im Podcast von Bildung Evangelisch  bewegt.beschwert.begeistert  haben Judith und Moni über ihr Engagement bei EFIE erzählt.

Der Podcast ist online und kann gehört werden

Carina Harbeuther

Studienleiterin bildung evangelisch in Europa e.V.
Beauftragte für Flüchtlingsarbeit im Dekanat Erlangen

Büro bei bildungevangelisch
Hindenburgstraße 46a
91054 Erlangen

Email: carina.harbeuther@elkb.de
Web: www.bee-erlangen.eu I www.erlangen-evangelisch.de/Flucht

EFIE im Podcast von Bildung Evangelisch

Unterstützung bei dieser Petition "Menschlichkeit jetzt! Schutz für Geflüchtete“

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,
sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

sehr dringend bitte ich um Unterstützung bei dieser Petition "Menschlichkeit jetzt! Schutz für Geflüchtete aus den griechischen Lagern und Ihre online Unterschrift. Damit auch Bayern die direkte Aufnahme von Geflüchteten ermöglicht, sammelt ein zivilgesellschaftliches Bündnis Unterschriften, damit die Staatsregierung in Bayern die direkte Aufnahme von Geflüchteten auf den griechischen Inseln ermöglicht. Könnten Sie bitte auch unterschreiben, die Petition weiterleiten und gern weitere Organisationen für das Bündnis gewinnen?

Ich danke Ihnen sehr!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Gülseren Demirel

Weitere Informationen und Link zur Petition unter
https://guelseren.de/2020/11/10/bitte-jetzt-unterschreiben-petition-menschlichkeit-jetzt-aufnahmeprogramm-fuer-gefluechtete/

Unterstützung bei dieser Petition "Menschlichkeit jetzt! Schutz für Geflüchtete“

Angebot zum moderierten Austausch - Reflexion für ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Von Bettina Riep aus dem Vorstand von unserVETO kam über PAHN folgendes Angebot:

„Wir möchten die Möglichkeit anbieten, dass ihr euch in einer festen Gruppe miteinander auszutauschen und in dieser, moderiert durch Frau Böhlau, reflektieren könnt. Themen wie Selbstsorge und Abgrenzung, Konfliktbearbeitung, Gestaltung von Veränderungsprozessen, belastende Erfahrungen - in dieser geschützen Gruppe kann alles besprochen werden.

Angedacht ist:

  •   eine Gruppengröße von maximal 8 Personen
  •   feste Gruppe, keine wechselnden Teilnehmer
  •   3 Treffen in einem Rhythmus von 6 Wochen
  •   Option auf Verlängerung
  •   60 Minuten pro Sitzung
  •   genutzt wird das Tool ZOOM
  •   strukturierter Austausch über Themen, die von euch bestimmt werden
  •   Unkostenbeitrag 50 EUR für drei Termine

Frau Böhm ist eine sehr erfahrene Beraterin, der auch das Arbeiten mit Flüchtlingen vertraut ist. Gerade in Zeiten von Corona und dem Einhalten von Abstandsregeln, bei denen der persönliche Austausch  sehr eingeschränkt ist, denken wir, dass dies eine gute Möglichkeit der intensiven Kommunikation ist.

Bei Bedarf an diesem Angebot meldet euch bitte direkt bei mir, damit ich bei ausreichendem Interesse die Beratung organisieren kann.“

Hier die Mailadresse von Bettina Riep: Bettina.Riep@unser.veto-bayern.de

 

Angebot zum moderierten Austausch - Reflexion für ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Liebe Mitglieder von unserVETO,

wir möchten die Möglichkeit anbieten, dass ihr euch in einer festen Gruppe miteinander auszutauschen und in dieser, moderiert durch Frau Böhlau, reflektieren könnt. Themen wie Selbstsorge und Abgrenzung, Konfliktbearbeitung, Gestaltung von Veränderungsprozessen, belastende Erfahrungen - in dieser geschützen Gruppe kann alles besprochen werden.

Angedacht ist:

• eine Gruppengröße von maximal 8 Personen
• feste Gruppe, keine wechselnden Teilnehmer
• 3 Treffen in einem Rhythmus von 6 Wochen
• Option auf Verlängerung
• 60 Minuten pro Sitzung
• genutzt wird das Tool ZOOM
• strukturierter Austausch über Themen, die von euch bestimmt werden
• Unkostenbeitrag 50 EUR für drei Termine

Frau Böhm ist eine sehr erfahrene Beraterin, der auch das Arbeiten mit Flüchtlingen vertraut ist. Gerade in Zeiten von Corona und dem Einhalten von Abstandsregeln, bei denen der persönliche Austausch  sehr eingeschränkt ist, denken wir, dass dies eine gute Möglichkeit der intensiven Kommunikation ist.

Bei Bedarf an diesem Angebot meldet euch bitte direkt bei mir, damit ich bei ausreichendem Interesse die Beratung organisieren kann.

Viele Grüße

Bettina Riep

Angebot zum moderierten Austausch - Reflexion für ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Interkultureller Kalender 2021

Datei: Interkultureller_Kalender_2021.pdf

Sehr geehrte Damen und Herren,

um einen Überblick über die vielfältigen Religionen und Kulturen zu vermitteln gebe ich als Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung auch für das Jahr 2021 einen Interkulturellen Kalender heraus. Dieser zeigt die Vielfalt von Feier- und Gedenktagen verschiedener Religionen und Kulturen, die in Deutschland gemeinsam leben und enthält neben den bedeutendsten Feiertagen aus Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus auch gesetzliche und sonstige Gedenktage verschiedener kultureller Traditionen und die bayerischen Schulferien.

 Der Interkulturelle Kalender 2021 kann in der Geschäftsstelle der Integrationsbeauftragten im Format A1 (beschreibbares Papier, auf A4 gefaltet) bestellt werden. Auf unserer Homepage können Sie sich vorab schon ein Bild machen http://integrationsbeauftragte.bayern.de/publikationen/(Link ist extern). Der Kalender enthält eine Auswahl und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 Wir freuen uns auf Ihre Bestellungen – E-Mail an: interkultureller-kalender@stmi.bayern.de(Link sendet E-Mail)

 Mit freundlichen Grüßen
Gudrun-Brendel-Fischer, MdL

Interkultureller Kalender 2021

"FÜR SAMA" gewinnt Deutschen MENSCHENRECHTS-FILMPREIS 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass der oscarnominierte und vielfach preisgekrönte Dokumentarfilm FÜR SAMA von Waad al-Kateab und Edward Watts in dieser Woche mit dem Deutschen Menschenrechtsfilmpreis 2020 ausgezeichnet wurde!

Aus der Begründung der Jury:
„FÜR SAMA brilliert durch seinen radikal weiblichen Regieblick sowie die zentrale Erzählperspektive aus der Sicht einer Kleinfamilie, wie das in Dokumentarfilmen zum Krieg in Syrien bisher noch nie zu sehen war. (...) FÜR SAMA ist ein zeithistorisch enorm wichtiger, politisch außerordentlich relevanter und hochemotionaler Dokumentarfilm voller Wahrhaftigkeit und Menschlichkeit, der durch den langen Atem des Regieduos Stellung bezieht, in jeder Minute berührt und zutiefst aufrüttelt. FÜR SAMA ist ein Film der wehtut und den jeder in der Welt sehen muss..." (www.menschenrechts-filmpreis.de(Link ist extern))

Hier können Sie die Videobotschaft von Regisseurin Waad al-Kateab anschauen, in der sie sich für die Auszeichnung bedankt: https://drive.google.com/file/d/1FAG9nyaSq9wi1pkADTuttYv5Nspbox7S/view(Link ist extern)

Anbei Exposé für weitere Infos, Trailer des Films:
https://www.youtube.com/watch?v=ISndpqMZJNk(Link ist extern)

FÜR SAMA ist jetzt auf DVD und als Video on Demand/Streaming erhältlich.

Eine Sondervorführung (im Kino oder einem alternativen Abspielort) ist möglich - sofern die Corona-Maßnahmen diese wieder zulassen. Für Fragen hierzu stehen wir jederzeit zur Verfügung und unterstützen Sie gerne.

Es ist wichtig,  das Thema – trotz der aktuellen Corona-Lage – wieder mehr in den Fokus zu rücken. Wir alle können dazu beitragen und dafür sorgen, dass der Syrienkonflikt und das Leid der Menschen nicht in Vergessenheit geraten.
Daher freuen wir uns sehr, wenn Sie über Ihre Organisation in Ihren Newslettern/Website/Social Media auf den Film hinweisen würden. Sollten Sie Verlosungsmöglichkeiten haben, stellen wir gerne DVDs zur Verfügung.

Zum Inhalt:
Der beeindruckende Film ist ein Vermächtnis an Waad Al-Kateabs im Krieg geborene Tochter Sama. Über Jahre hat die junge Frau mit ihrem Handy und ihrer Kamera zunächst die Protestbewegungen und dann den furchtbaren Krieg in Syrien dokumentiert. Sie hat das Leid der Menschen und der Personen in ihrer unmittelbaren Nähe aufgezeichnet und findet selbst inmitten der Bombardements Spuren von Freude und Lebensmut. Gerade durch diesen Blick von innen heraus ist der Film so besonders, so wahr, so entsetzlich und unfassbar. Und doch ist er auch ein Zeugnis für das Miteinander der Menschen, für den Zusammenhalt in Krisenzeiten und für Toleranz und ein Liebesbrief der jungen Mutter Waad Al-Kateab an ihre Tochter Sama.

Waad Al-Kateab wurde vor kurzem vom TIME Magazin zu den 100 weltweit wichtigsten Persönlichkeiten 2020 gekürt: https://time.com/collection/100-most-influential-people-2020/5888171/waad-al-kateab/(Link ist extern)

**FÜR SAMA wurde unter anderem beim Europäischen Filmpreis sowie auf dem Filmfestival in Cannes als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet**

"Einer der mächtigsten und wichtigsten Dokumentarfilme aller Zeiten" MICHAEL MOORE
"Ein außergewöhnlich filmisches Zeitzeugnis" VARIETY
"FÜR SAMA überzeugt und begeistert...einen so wichtigen Film sollte jeder gesehen haben" PREIS DER JUGENDJURY der FKM Leipzig
"Einen solchen Film hat es noch nicht gegeben"     ★★★★★ THE TIMES

Vielen Dank für Ihr Interesse und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Simone Bauer

 

"FÜR SAMA" gewinnt Deutschen MENSCHENRECHTS-FILMPREIS 2020

Protokoll der 2. Vollversammlung des AIB vom 27.10.20

Datei: Protokoll_2.VV_des_AIB_vom_27.10.20.pdf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte,

im Namen der Vorsitzenden des Ausländer- und Integrationsbeirats leite ich Ihnen und euch das Protokoll der 2. Vollversammlung vom 27.10.20 weiter.

Gerne stehe ich Ihnen und euch bei Fragen zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Carolin Braun

_________________________________________
Stadt Erlangen - Bürgermeister- und Presseamt
Geschäftsführerin Ausländer- und Integrationsbeirat

Büro für Chancengleichheit und Vielfalt/Internationale Beziehungen

91051 Erlangen

Protokoll der 2. Vollversammlung des AIB vom 27.10.20

Jobs melden - mehr Information führt zu mehr Erfolg

Datei: Fragenkatalog_fuer_Bedarfsanfragen.pdf

Liebe EFIEs,

in letzter Zeit erreichen uns über die News oder die Mail-Adresse jobs@efie-erlangen.de(Link sendet E-Mail) ein paar Anfragen für Leute, die Unterstützung brauchen.

Um den potenziellen HelferInnen so viel Informationen wie möglich vorab zu geben – natürlich ohne den Datenschutz zu verletzen – möchten wie Euch eine Liste geben, an der ihr Euch orientieren könnt, welche Angaben wichtig sind. Solltet Ihr manches nicht beantworten können, macht das aber natürlich auch nichts und Ihr könnt die Anfrage trotzdem stellen. J

Durch Klicken auf den Link in der Überschrift, könnt Ihr die Angaben zur Erinnerung als PDF runterladen.

Fragenkatalog Bedarfsanfragen

  • Wer und wie viele Personen (Namen sind nicht nötig)
  • Alter
  • Geschlecht
  • Herkunftsland und Muttersprache (da sich mittlerweile auch viele Leute mit Migrations- oder Fluchthintergrund engagieren)
  • Stadtteil
  • Ist die Person zeitlich einschränkt (kann nur vormittags, nur abends, nur am Wochenende etc.)
  • welches Geschlecht wird gesucht (nur Frauen/ nur Männer/egal)
  • Wie gut sind die Deutschkenntnisse (welches Niveau + reicht zum Telefonieren oder lieber E-Mail schreiben)
  • wenn direkter Kontakt zur/zum Geflüchteten möglich, dann gerne mit Kontaktdaten (Telefonnummer/ E-Mail-Adresse) diese werden nicht veröffentlicht! → beschleunigt den Vermittlungsprozess
  • Detaillierte Angaben zur Art der Tätigkeit:
    • bei Nachhilfe: welche Klasse und Schulform, welche Fächer, wie gut sind die aktuellen Kenntnisse, Name der Schule, Einschätzung des zeitlichen Rahmens, Einzelbetreuung erforderlich oder Gruppenangebot möglich
    • Onlinenachhilfe möglich: gibt es ein digitales Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, eine stabile Internetverbindung oder WLAN, einen passenden Platz ohne Lärm und Ablenkung, ggf. ein Headset, Kopfhörer, wie gut ist der Umgang mit technischen Geräten und Anwendungen
    • bei Gesprächspartnern: welches Sprachniveau
    • wenn mit Kindern: Alter der Kinder und Betreuungssituation dazu schreiben
    • bei Umzügen: welche Gegenstände, gibt es ein Auto/ eine/n FahrerIn, braucht es einen Anhänger, gibt es bereits HelferInnen, die mit anpacken
    • FahrerIn gesucht: Wann und wohin soll die Fahrt gehen, wie viele Personen, mit Kindern, werden Kindersitze benötigt

Über Verbesserungsvorschläge freuen wir uns immer! :)

Danke an Euch!

Viele Grüße und passt auf Euch auf

Euer News-Team

 

Jobs melden - mehr Information führt zu mehr Erfolg

Infos über freies Lernprogramm GrammasterPC

Liebe EFIEs,

in den letzten zwei Jahren ist das freie Computerprogramm GrammasterPC entstanden, mit dem ursprünglich eigentlich Grammatikaufgaben für Schüler in den Fächern Englisch und Französisch bereitgestellt werden sollten.

Inzwischen gibt es auch zwei Übungspakete für Deutsch in den Levels A1-A2 und B1-B2 mit jeweils ca 500 Aufgaben.

Eigentlich sind die Aufgaben zur Bearbeitung am Laptop oder PC gedacht, ein Teil der Aufgabentypen lässt sich aber auch direkt im Webbrowser am Handy bearbeiten.

Infos finden sich auf dieser Seite:
https://wiki.grammaster.de/index.php?title=Eigene_%C3%9Cbungsaufgaben#Deutsch

Zum schnell mal Reinschnuppern gerne mal hier testen:
https://wiki.grammaster.de/download/gm_d-A1-A2_gemischte_uebungen/
https://wiki.grammaster.de/download/gm_d-B1-B2_gemischte_uebungen/

Wenn jemand Kinder mit Förderbedarf in Englisch hat, gibt es noch eine Aufgabensammlung mit > 4000 Aufgaben, die ich aus Lizenzgründen aber nicht frei ins Netz stellen kann, hier gerne direkt bei mir melden. Die frei verfügbare Englisch-Variante im Netz ist noch klein, Französisch hat schon > 1000 Aufgaben.

Nachdem die Aufgaben kontinuierlich fortgeschrieben werden (im Moment Oktober haben vier Studenten ca. 800 Aufgaben entwickelt), gäbe es hier auch die Möglichkeit, gezielt bestimmte Inhalte für Deutsch zu entwickeln. Wenn sich hier also jemand konzeptionell einbringen will, gerne mit mir Kontakt aufnehmen:

 fortgeschrieben werden (im Moment Oktober haben vier Studenten ca. 800 Aufgaben entwickelt), gäbe es hier auch die Möglichkeit, gezielt bestimmte Inhalte für Deutsch zu entwickeln. Wenn sich hier also jemand konzeptionell einbringen will, gerne mit mir Kontakt aufnehmen:

Für alle Rückfragen oder Feedback gerne bei mir melden:
Thomas Wagner, 52855 oder wagner.tho@gmx.de

Infos über freies Lernprogramm GrammasterPC

9. Infobrief zum Zugang von Ehrenamtlichen zu Unterkünften

Dateien:
9.Infobrief_vom_06.11.2020.pdf,
8.BayIfSMV.pdf,
Dokumentation_Besuche_einer_Unterkunft_Ehrenamtliche.pdf

Liebe EFIEs,

am Freitag wurde der 9. Infobrief vom 6. November 2020 für alle haupt- und ehrenamtlich Tätigen sowie Projektträger in den Bereichen Asyl und Integration (siehe 1. Link) vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration herumgeschickt.

Für Euch ist Punkt 1.b relevant, der den Zugang zu den Unterkünften regelt:

Zugang von Ehrenamtlichen, Flüchtlings- und Integrationsberatern und Integrationslotsen zu Asylunterkünften und Übergangswohnheimen

Nicht in den Einrichtungen regelmäßig beschäftigten Personen wie z. B. Flüchtlings- und Integrationsberatern, weiteren Mitarbeitern der Wohlfahrtsverbände und mit diesem Personenkreis vergleichbar tätigen Ehrenamtlichen oder Rechtsberatern ist für die Dauer der Geltung der 8. BayIfSMV (Achte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, siehe 2. Link) unter Beachtung der geltenden Hygienekonzepte und dem bislang praktizierten Verfahren zur Kontaktdatenerfassung das Betreten der Einrichtungen weiterhin gestattet. In den Unterkünften gilt auch für diese das allgemeine Abstandsgebot sowie eine generelle Maskenpflicht auf allen Flächen und in Räumen außerhalb der Bewohnerzimmer bzw. abgeschlossener Wohneinheiten. Zum eigenen Schutz und zum Schutz der Bewohner wird geraten, auch in den Bewohnerzimmern und in abgeschlossenen Wohneinheiten eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.

Die Flüchtlings- und Integrationsberatung ist von den Kontaktbeschränkungen nicht betroffen, da es sich um eine berufliche Tätigkeit handelt, für die die Ausnahme des § 3 Abs. 3 der 8. BayIfSMV gilt.

Bitte denkt an die Erstanmeldung beim Betreten der Unterkunft und die eigene Dokumentation bei fortlaufenden Besuchen (siehe 3. Link), passt auf Euch auf und bleibt gesund.

Herzliche Grüße
Bettina Schiebel
Integrationslotsin

9. Infobrief zum Zugang von Ehrenamtlichen zu Unterkünften

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Corona Virus

Die Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus betreffen auch die EFIE-Aktivitäten. Aktuelle Informationen findet Ihr hier:

Die Kleiderkammer hat geschlossen. Auch Spenden können nicht angenommen werden

Da es in der Containerunterkunft Michael-Vogel-Str. sehr eng zugeht, wird dort in den nächsten Wochen keine Sprechstunde stattfinden.

Die Sprechstunde in der Innenstadt findet frühestens am Dienstag, 8.12.2020 wieder statt, aber aufgrund der Schließung der VHS nun im Gemeinderaum der Neustädter Kirche neben dem Dritte Welt-Laden.