Willkommen

EFIE ist ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, die Asylsuchende sowie Flüchtlinge ehrenamtlich betreuen. Wir sind überzeugt, dass niemand seine Heimat ohne Not verlässt, um in einem fremden Land unter primitiven Verhältnissen zu leben und restriktive, zum Teil schikanöse Maßnahmen zu erdulden. Unser Ziel ist, Menschen, die in Deutschland Zuflucht suchen, willkommen zu heißen und ihnen zu helfen, im Alltag zurechtzukommen.
 
Weitere Informationen zu EFIE finden Sie unter "Über uns".
Wie Sie EFIE unterstützen können, finden Sie bei "Unterstützen".
Wir sind auch bei Instagram.
 

Hilfe für Flüchtende aus der Ukraine

Angesichts der heftigen Angriffe Russlands suchen immer mehr Menschen aus der Ukraine Schutz im benachbarten Ausland. Die Europäische Union, Deutschland, Bayern und auch Erlangen bereiten sich auf die Aufnahme von Geflüchteten vor. Die Stadt Erlangen hat dazu einen Koordinierungsstab zusammengerufen, um die Hilfen und Angebote zu koordinieren.

Die Erlanger Tafel informiert:

Ab sofort können Ukrainer*innen gegen Vorlage ihres Reisepasses am Montag, Mittwoch oder Samstag jeweils von 12.30 – 13.00 Uhr an der Tafel in der Schillerstr 52a Lebensmittel abholen.
 

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Corona Virus

Die Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus betreffen auch die EFIE-Aktivitäten. Aktuelle Informationen findet Ihr hier:

Die Kleiderkammer hat geschlossen. Auch Spenden können nicht angenommen werden

Da es in der Containerunterkunft Michael-Vogel-Str. sehr eng zugeht, wird dort in den nächsten Wochen keine Sprechstunde stattfinden.

Die Sprechstunde in der Innenstadt findet frühestens am Dienstag, 8.12.2020 wieder statt, aber aufgrund der Schließung der VHS nun im Gemeinderaum der Neustädter Kirche neben dem Dritte Welt-Laden.