Über uns

EFIE wurde im Jahr 2001 von engagierten Erlanger Bürgerinnen und Bürgern, die schon jahrelang Flüchtlinge in Eigeninitiative betreut hatten, gegründet, um ihre Arbeit auf eine breitere Basis zu stellen.
 
EFIE steht für Toleranz, Akzeptanz und Offenheit. Wir betrachten es als selbstverständlich, Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, unsere Unterstützung anzubieten und ihnen dabei zu helfen, sich in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden. 

EFIE ist unabhängig von staatlichen und kirchlichen Einrichtungen. Unsere Mitglieder sind ehrenamtlich tätig, sie erhalten weder Aufwandsentschädigungen noch Ehrenamtspauschalen.

EFIE betreut überwiegend Menschen mit einem ungesicherten Aufenthaltsstatus, das heißt, Personen im Asylverfahren (Asylbewerber) und geduldete Personen. EFIE kümmert sich aber auch um Personen mit einem festen Status, das heißt Menschen, deren Asylverfahren Erfolg hatte und die aus den Gemeinschaftsunterkünften (GU) ausziehen durften. 

Rede Friedrich Schallers anlässlich der Gründung von EFIE